Kleiner gefiederter Wintergast ganz groß ....

06.02.2018

Schon bei mehreren Vogelkundlern hat es Aufsehen erregt, dass ausgerechnet im Raader Wald dieser kleine Federball sein Winterquartier aufgeschlagen hat. Der Birkenzeisig (Carduelis flammea ssp.) ist kein unkomplizierter Fall für die Wissenschaft. Einerseits bildet er schwer zu unterscheidende Unterarten, die aber nicht von allen Wissenschaftlern anerkannt sind. Andererseits kommt er auch bei uns, allerdings eher im alpinen Bereich vor. Als Wintergast aus den nördlichen Gefilden tritt er außerdem auf, und so auch der Taiga-Birkenzeisig (Carduelis flammea flammea) auf, der ebenfalls schon bei uns gesichtet wurde.

Aber sei es wie es sei, die genaue wissenschaftliche Definition und Bestimmung sei der Wissenschaft belassen; wir freuen uns einfach über diese wenn auch nur temporäre Bereicherung der lokalen Artenvielfalt. Und wir sehen damit die Wichtigkeit des Raader Waldes bestätigt, als Winterquartier, Trittstein-Biotop für Wanderbewegungen und Rückzugsgebiet für die Tier- und Pflanzenwelt erhalten zu bleiben!


Foto: © Harald Pfleger, Enns

 

 

designed by © Norbert Steinwendner, A 4300 St. Valentin